Versicherungssparten:


Weitere Angebote:

Rechtsschutzversicherung

Sparten

Schadenersatz-Rechtsschutz

Hier besteht der Rechtsschutz für das Geltendmachen von Schadenersatzleistungen, die der Versicherungsnehmer glaubt, beanspruchen zu können.
Der Schadenersatz-Rechtsschutz kann nicht in Anspruch werden, wenn der Versicherungsnehmer selbst auf Schadenersatz verklagt wird. (Hier greift seine Haftpflichtversicherung – sofern er eine hat.)
Ausgeschlossen ist in der Regel auch das Geltendmachen von Schadenersatzansprüchen, die aus der Verletzung von Rechten an Grundstücken oder Gebäuden herrühren.

Es folgen Beispiele aus dem Verkehrsbereich:

  • Sie weichen einem Kind aus, kommen daher von der Fahrbahn ab und erleiden einen Unfall.
  • Wegen Verletzung der Aufsichtspflicht fordern sie von den Eltern Schadenersatz für die Reparatur- und Mietwagenkosten, einen Ausgleich für die Wertminderung Ihres Wagens, Schmerzensgeld und Ersatz der zusätzlichen Heilungskosten.

Beispiele aus dem Privatbereich können sein:

  • Im Winter stürzen Sie tagsüber auf einem nicht geräumten Bürgersteig und erleiden eine Verletzung.
  • Wegen Nichtausführung der Räumpflicht fordern Sie vom Grundstückseigentümer Schadenersatz für Verdienstausfall, zusätzliche Heilungskosten und ein Schmerzensgeld.