Versicherungssparten:


Weitere Angebote:

Rechtsschutzversicherung

Privat- und Berufsrechtsschutz für den Nichtselbstständigen

Der Privat- und Berufsrechtsschutz für den Nichtselbstständigen stellt den Rechtsschutz für die ganze Familie beziehungsweise den Alleinstehenden dar – je nach vertraglicher Vereinbarung ohne oder mit Absicherung im Verkehrs- beziehungsweise Wohnungs- und Grundstücksbereich.

Der Privat- und Berufsrechtsschutz für den Nichtselbstständigen schützt bei rechtlichen Problemen zum Beispiel aus privaten Verträgen (Kaufverträge außer Immobilienkaufverträge), aus Arbeitsverhältnissen, Schadenersatzansprüchen, Straftaten sowie Angelegenheiten aus der Sozialversicherung.

Versicherte Personen sind

  • der Versicherungsnehmer,
  • der Ehegatte oder im Versicherungsschein genannte Lebenspartner und
  • die unverheirateten Kinder (wobei hier Abweichungen bei den Versicherungsgesellschaften möglich sind)

Versicherungsschutz besteht

  • im privaten Bereich,
  • im beruflichen Bereich als Nichtselbstständiger (wobei dieser Part außer beim sogenannten "Single-Rechtsschutz" beitragsmindernd auf Wunsch vom Versicherungsschutz ausgeschlossen werden kann) sowie
  • als Fußgänger, Radfahrer und Fahrgast in öffentlichen Verkehrsmitteln

Der Privat- und Berufsrechtsschutz für den Nichtselbstständigen umfasst die Rechtschutzsparten

  • Schadenersatz-Rechtsschutz,
  • Arbeits-Rechtsschutz (so weit nicht ausgeschlossen),
  • Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht,
  • Steuer-Rechtsschutz vor Gerichten,
  • Sozialgerichts-Rechtsschutz,
  • Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz,
  • Straf-Rechtsschutz,
  • Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz und
  • Beratungs-Rechtsschutz im Familien-und Erbrecht.

Rechtsschutzfälle aus dem Verkehrsbereich oder aus dem Wohnungs- und Grundstücksbereich sind ausgenommen, sofern nicht zusätzlicher Verkehrs-Rechtsschutz beziehungsweise Wohnungs- und Grundstücks-Rechtsschutz vereinbart wurde.