Versicherungssparten:


Weitere Angebote:

Lebens- und Rentenversicherungen

Lebensversicherungen

Kapitallebensversicherungen

Lebensversicherungen verbinden vielfach die Absicherung des Todesfallrisikos der versicherten Person mit einer Kapitalanlage. Man spricht dann von Kapitallebensversicherungen. Für Kapitallebensversicherungen spricht auch, dass der Versicherungsnehmer durch die Verzinsung der Beiträge auch im Erlebensfall erwarten kann, sozusagen die eingezahlten Beiträge "wieder zurückzuerhalten" nebst einer Verzinsung.
Kapitallebensversicherungen können auf reine Kapitalanlage ohne Absicherung des Todesfallrisikos beschränkt werden.

Möglich ist auch die zusätzliche Kombination mit einer Berufsunfähigkeits- oder Unfallversicherung.

Genutzt wird die Kapitallebensversicherung etwa

  • zu im Erlebensfall reiner Altersversorgung bei einer Hinterbliebenenversorgung im Todesfall,
  • zur Kombination der Todesfallabsicherung von privaten oder geschäftlichen Finanzierungen, auch als Restschuldversicherung, mit der Einmaltilgung der Kreditsumme durch die Versicherungssumme im Erlebensfall,
  • zu reiner Kapitalanlage oder
  • zwecks Ausbildungskostenabsicherung für Ihre Kinder im Erlebensfall in Kombination mit einer Todesfallabsicherung.