Versicherungssparten:


Weitere Angebote:

Lebens- und Rentenversicherungen

Kapitallebensversicherung und Rentenversicherung durch Einmalbeitrag

Für eine Kapitallebens- oder Rentenversicherung kann der gesamte Beitrag über die festgelegte Laufzeit auch durch eine Einmalzahlung beglichen werden.

Es gibt es verschiedene Möglichkeiten der Ausgestaltung.

Einmalige Zahlung an die Versicherungsgesellschaft

Im Prinzip wird handelt es sich hierbei um eine befristete Kapitalanlage ähnlich einem Festgeldgeschäft. Die Auszahlung der Ablaufleistung ist wie bei normalen Anlageformen nicht steuerfrei. Dies gilt auch, wenn eine Laufzeit von zwölf Jahren eingehalten wurde.

Depotversicherung

Der Einmalbeitrag wird nicht direkt an die Versicherungsgesellschaft überwiesen, sondern in ein Depot (z.B. bei einer Bank) einbezahlt. Das Vorgehen wird gewählt, um unter bestimmten Bedingungen Steuerfreiheit zu erreichen.

Wenn aus dem Depot für mindestens fünf Jahre Beiträge an die Versicherungsgesellschaft gezahlt werden und die Laufzeit mindestens zwölf Jahre beträgt, ist die Ablaufleistung nach dieser Zeit steuerfrei.

Kreditfinanzierte Altersversorgung

Hier wird der Einmalbeitrag als Eigenkapital für eine kreditfinanzierte Kapitallebensversicherung oder Rentenversicherung benutzt.

Vorteilhaft ist dieses Vorgehen, wenn sich eine positive Zinsdifferenz (Zinsdifferenzeffekt) zwischen der guten Rendite einer Lebensversicherung und einem längerfristig gesicherten sehr günstigen Kreditzins ergibt. Da sich dann aus dem eingesetzten Fremdkapital ein zusätzlicher Zins ergibt, wird auch von "Hebelwirkung" für die Verzinsung des Eigenkapitals gesprochen.

Die Auszahlung am Vertragsende ist nicht steuerfrei. Bearbeitungsgebühren und Zinsen können jedoch als Werbungskosten steuerlich geltend gemacht werden.